Panorama view of exhibition in Jedlitschka Gallery, Zurich.

Panorama view of exhibition in Jedlitschka Gallery, Zurich.

04 July 2011

Jetzt auf deutsch: Contemporary Art Center Exhibition: "Meanwhile...." Mark Staff Brandl











Contemporary Art Center Press Release:
“Meanwhile….”  11.Juli - 27. August 2011
Mark Staff Brandl arbeitet zusammen mit Gary Scoles und Thomas Emil Homerin

Das Trio entwickelt und zeichnet vor Ort eine raumübergreifende Comic-Installation. Die Besucher sind eingeladen diesem Prozess beizuwohnen und haben die Möglichkeit, interaktiv mitzuwirken. Die laufende Arbeit von Brandl, Scoles und Homerin wird mittels Video und Fotos laufend dokumentiert. Die Dokumentation ist Bestandteil der Ausstellung.

Vernissage: Samstag 16 Juli 2011, 18.30 bis 210.30

Die Kunsthalle in Peoria, Illinois, USA, bekannt als „The Contemporary Art Center“, lud Mark Staff Brandl letztes Jahr ein, eine seiner "Panels" Installation zu machen. Der Künstler, geboren in Illionois aber wohnhaft in der Schweiz, bemerkte bald, dass dies eine perfekte Möglichkeit wäre, sich einen seit langem gehegten Wunsch zu erfüllen. Er wollte seine beiden Jugendfreunde, Gary Scoles aus Peoria und Emil Homerin aus Rochester New York, als kreatives Team wiedervereinigen, und gemeinsam eine Installation realisieren. Vom 11. Juni bis 16. Juni wird dieser Wunsch wahr. Das Trio realisiert vor Ort in der Peoria Kunsthalle eine "live" Installation.

Brandl, Scoles und Homerin lernten einander 1965 mit 10 Jahren in der fünften Primarschulklasse in Pekin, Illinois kennen. Sie wurden eng befreundet und verbrachten praktisch jeden Samstag während ihrer Zeit im Gymnasium zusammen. Sie waren stets damit beschäftigt, ihre eigenen Superheldencomics zu schreiben und zu zeichnen. Mark und Gary waren die Künstler und Letterer, Emil der Autor und Editor. Obwohl sie sich später in ganz verschiedene Richtungen entwickelt haben, sind sie sind fest befreundet geblieben. Brandl ist bildender Künstler und Kunsthistoriker in der Schweiz, wo er vor kurzem zum Doktor an der Universität Zürich promovierte; Scoles ist pensioniert und arbeitet als Comiczeichner in Peoria; Homerin ist Professor für komparative Religionswissenschaft und Poesie an der Rochester University in New York.

Die geplante Installation wird auf der Basis von Kritzeleien aufgebaut. Brandl und Scoles haben über das letzte Jahr hinweg regelmässig spontane Skizzen in Comics-Stil auf alles Mögliche gezeichnet. Sie sammelten diese Bilder auf alten Couverts und Zetteln, die eher fürs Altpapier bestimmt wären. Sie werden diese jedoch auf die Wände montieren und neue grosse Bilder, Sprechblasen und Zeichnungen hinzufügen. Dies alles unter der auktorialen und redaktionelle Beratung von Homerin, der versuchen wird, ein Narrativ daraus zu schaffen. Die Besucher und Besucherinnen sind eingeladen die „Installation-in-Progress“ zu besichtigen und mit dem Trio ins Gespräch zu kommen. Am Ende der Woche wird die "Panels" Comics-Installation den ganzen Raum umfassen. Und die Aktivitäten werden auf Video, Fotos und in Sektionen von "Meta-Comics" dokumentiert sein.

Mark Staff Brandl kam 1955 in der Nähe von Chicago zur Welt und hat lange Zeit dort gelebt. Seit 1988 ist er in der Schweiz ansässig; wohnt seit 10 Jahren in Trogen AR. Er ist Dozent in Kunstgeschichte und Malerei an der Kunstschule Liechtenstein und der Höheren Fachschule für Bildende Kunst und visuelle Kommunikation in St.Gallen. Seine Ausbildung in Kunst, Kunstgeschichte und Theorie machte er an der University of Illinois, der Illinois State University, der Columbia Pac University und promovierte am 20. Mai 2011 mit magna cum laude an der Universität Zürich als Doktor in Kunstgeschichte. Brandl ist international seit 1980 als Künstler tätig, hat verschiedene Auszeichnungen erhalten und ist mit zahlreichen Publikationen und Ausstellungen an die Öffentlichkeit getreten. Seine künstlerischen Arbeiten wurden unter anderem von Galerien und Museen in der Schweiz, Deutschland, Italien, Ägypten, der Karibik sowie in Städten wie Paris, Moskau, Chicago, Los Angeles, London oder New York gezeigt. Einige seiner Werke wurden vom Museum of Modern Art in New York, dem Whitney Museum in New York, dem Museum of Contemporary Art in Chicago, dem Victoria und Albert Museum in London, dem Thurgauer Kunstmuseum, dem Kunstmuseum St. Gallen, The Museum of Contemporary Art in Los Angeles, dem International Museum of Cartoon Art, der Graphischen Sammlung der ETH Zürich und anderen aufgenommen.

Vernissage  Samstag 16. Juli 18.30 bis 20.30

Für weitere Auskünfte und Bilder wenden Sie bitte an:
Mark Staff Brandl: www.markstaffbrandl.com/

William Butler, Executive Director,
Contemporary Art Center Peoria

+1 309 674-6822

03 July 2011

Contemporary Art Center Exhibition: "Meanwhile...." Mark Staff Brandl




"Meanwhile...." July 11-August 27 Gallery 3R Mark Staff Brandl with Gary Scoles and Thomas Emil Homerin

The trio creates a comic book installation on site from scratch, eventually enveloping the entire room. Visitors are invited to watch the process and interact with the creators. Their activities are documented in video and photos, also becoming part of the completed exhibition.

Opening Reception: Saturday, July 16, 6:30-8:30 pm

When Mark Staff Brandl of Switzerland was invited to exhibit at the Contemporary Art Center, he realized this would be an opportunity to fulfill a long-held desire to reunite his friends Gary Scoles of Pekin and Emil Homerin of Rochester, New York into an active creative team in order to realize one of his Panels Painting-Installations, utilizing as a springboard the steady stream of comic-related ephemeral sketches and doodles he and Scoles consistently produce. Starting on July 11, the team will convene in Gallery 3R to create the work on site.

The three met in 1965, at the age of 10, in fifth grade at Douglas Primary School in Pekin, Illinois. They became fast friends, spending almost every Saturday and Saturday night together for years, through high school, creating original superhero comic books. Mark and Gary were the artists and letterers, Emil the author and editor. All created their own characters, yet each helped to contribute to and develop the others' ideas. Emil bore the brunt of making narrative sense of them all. Although their lives took them in various directions after high school, the three have remained in contact, sending comics, art and related materials to one another and collaborating on projects.

The installation will commence with a batch of collected comic-art-oriented doodles on various scraps and sizes of paper that Brandl and Scoles will have done and collected over the year prior to the exhibition. These have no planned continuity nor are even consciously link-ed or guided in any way. They will be laid out as well as mounted on the walls and serve as the basis for the event and installation. Then Homerin will concoct a narrative from these, telling the artists what to add, complete, extend, or change. Visitors will be invited to come to the Art Center, watch the process and interact with the creators. After a week, an installation-comic will envelop the whole room. The activities will be documented in a video, photos, perhaps even sections of "meta-comic" where sequences about the creation of the work will become part of the completed exhibition.

The opening reception on Saturday, July 16, 6:30-8:30 pm will also honor Minnesota artist Sally J. Bright in the Preston Jackson Gallery. Food & drink will be provided. Music provided by Paul Adams. Admission is free but a donation is requested.

This exhibit is partially supported by a grant from the Illinois Arts Council, a state agency.

Hi-res photos are available.

Mark Staff Brandl: www.markstaffbrandl.com/

William Butler, Executive Director Contemporary Art Center of Peoria 309-674-6822 artcentr@mtco.com www.peoriacac.org